08.02.2020

PuK-Kneipe: Rechte Subkultur - "Die Identitären"

20:00
Sonstiges
Juze

"Ausländer raus"- "Deutschland den Deutschen " - das ist nicht ihr Jargon. Sie fordern lieber " ethnopluralistische Vielfalt", das klingt so multikulturell, meint aber das Gegenteil. Jede Ethnie soll schön unter sich bleiben, damit das Eigene nicht verunreinigt wird vom Fremden.

Ziel der Identitären ist die Herrschaft über die "Ideen und Begriffe ", die Eroberung der "kulturellen Hegemonie ", so der Chefideologe Martin Sellner.

Viele Begriffe aus der rechten Subkultur sind längst in den parteipolitischen Raum eingesickert. Die Vokabel vom "Bevölkerungsaustausch " hat es in eine Rede des AFD-CO- Vorsitzenden Jörg Meuthen geschafft. Das Raunen von der "Invasion" der Fremden gehört zum Standardrepertoir des völkischen Flügels der AfD.

Trotz Unvereinbarkeitsbeschluss in der AfD veranstaltet der Verleger Götz Kubitschek Schulungen für idenditäre Aktivisten. Kubitschek gilt als enger Vertrauter von Alexander Gauland und Björn Höcke, beide AfD.

-----------------

Reinhard Neudorfer von der VVN-BdA Rems Murr beschäftigt sich seit längerem mit den „Identitären“ und wird uns Einblicke in diese rechte Subkultur gewähren. Zudem gibt es günstige Getränke und Verpflegung.

Kommt vorbei!